Kategorien

Wie man IPv6 richtig deaktiviert

regedit starten und zu HKLMSystemCurrentControlSetSystemServicesTCPIP6Parameters navigieren und im rechten Fenster einen Eintrag anlegen: Typ „DWORD-Wert (32Bit)“ – das gilt auch für 64Bit-Systeme! Der Eintrag bekommt den Namen „DisabledComponents“ (ohne die Hochkommas) und erhält den (Hex-)Wert 0x000000ff (dezimal: 255).

 

Follow up:

regedit schliessen, Netzwerk- und Freigabecenter öffnen, in der linken Spalte auf „Adaptereinstellungen ändern“ klicken und folgende Schritte nacheinander für alle Netzwerkadapter durchführen: – Adapter rechts anklicken – Eigenschaften auswählen – die Bindung des Adapters an „Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6)“ entfernen – mit OK bestätigen.

 

 

Wenn das mit allen Adaptern gemacht ist, System neu starten und den Gerätemanager öffnen. Unter Netzwerkadapter taucht nun ein Teredo Pseudo Interface mit einem gelben Ausrufezeichen auf. Den Eintrag rechtsklicken und Deinstallieren wählen. Einen weiteren Reboot später ist IPv6 auf dem Rechner vollständig deaktiviert (und ipconfig /all sieht wieder ordentlich aus *g*).

 

Link zu den Fixit-Tool: http://support.microsoft.com/kb/929852/de