Admin – Freigabe

C$ – Admin Freigabe

Wenn man Windows 7 oder Windows 8 in einem Netzwerk einsetzt, kommt man teilweise um eine C$ – Adminshare Freigabe auf den Rechnern nicht herum, da z.B. diverse Netzwerkprogramme den Admin Share benutzen. Ebenfalls sind administrative Tätigkeiten ohne diese Freigabe nicht möglich. Sicherheitsgründe durch die UAC (User Account Control) in Windows 7 unterbinden den Zugriff.

Durch einen Registry-Eintrag kann man den Adminshare aktivieren. Geben Sie „regedit“ (ohne Häkchen) in das Suchfeld des Startmenü ein und bestätigen Sie dies mit der Eingabetaste. Im Registrierungs-Editor suchen Sie nun folgenden Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionPoliciesSystem

Erstellen Sie auf der rechten Seite durch Rechtsklick in einem freien Bereich ein neues 32-bit Dword mit der Bezeichnung

LocalAccountTokenFilterPolicy

und setzen den Wert auf 1

Nach einem Neustart ist die Admin-Freigabe eingerichtet. Nun können Sie von einem Windows XP oder Windows 7 Rechner auf den Rechner, auf dem Sie die Freigabe eingerichtet haben, zugreifen. Im Windows Explorer über „Netzlaufwerk verbinden“ geben Sie in dem sich öffnenden Fenster \Rechnernamec$ ein.

HINWEIS: Eingriffe in die Registrierungsdateien sowie alle Veränderungen die an einem Computersystem und dessen Software vorgenommen werden, erfolgen auf eigenes Risiko. Beachten Sie den Haftungsausschluss. Löschen oder verschieben Sie nicht unbedarft Ordner oder Dateien! Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen.

Quelle: http://www.heisig-it.de/windows7/w7_tipp034.htm