Kategorien

Logic 3

Logic 3 – Dock Pro – DIE Dock für fast alle iPods/iPhones

Heute haben wir ein Review über die, wie ich finde, einzig wahre Dock für das iPhone.
Die Logic 3 Pro Dock.

Zuerst einmal einen ganz herzlichen Dank an Logic 3 für das bereitstellen des Review Samples !

Es gibt auf dem Apple Markt diverse Docks für das iPhone und andere Apple Geräte.
Allerdings wird die Auswahl sehr Übersichtlich, wenn man mit der Dock mehr machen möchte,
als nur syncronisieren und laden.

Ich möchte eine Dock die alles kann. Laden, Syncronisieren, Musik an meiner Anlage genießen
und und auch noch Filme auf meinem Fernseher gucken.


Hier sticht eine Dock besonders heraus, die Logic 3 Dock Pro.
Sie vereint alle diese Funktionen in einer sehr kompakten, qualitativ sehr hochwertigen Dock.
Der Preis ist mit 49.99 englishen pfund (zur Zeit etwa 58 €) moderat angesetzt.

Außer mit dem iPhone und dem iPod Touch ist die Dock Pro mit folgenden Apple Geräten kompatibel:

– iPhone (original iPhone)
– iPhone 3G
– iPhone 3Gs !
– iPod Nano (3G & 4G – Video)
– iPod Classic
– iPod Touch 1G & 2G !

All diese Geräte werden natürlich in allen Größen (Speicherkapazitäten)
unterstützt.

Im Lieferumfang befinden sich:

– Dock Pro
– Fernbedienung inkl. Batterie
– Netzteil mit UK und deutschem Adapter (Wechseladapter)
– Cinch Kabel für den Anschluß an eine Anlange (Musik/Stereo)
– USB Kabel (Standard USB auf Mini USB)
– Dock Adapter (iPhone 3G)
– Eine sehr gut bebilderte multilinguale Anleitung (natürlich auch in Deutsch)

Mit der beigelegten Fernbedienung kann das gesamte iPhone bedient werden. Somit ist
eine bequeme Bedienung vom Sofa aus kein Problem.

Auf der Fernebedienung befinden sich folgende Tasten:

– Power on/off (hier kann die Dock und das iPhone in den Standby geschickt werden)
– Mute (Ton aus)
– Scroll Up/down/left/right (zum Scrollen innerhalb der Menüs)
– Select (Auswahl bestätigen)
– Menü (zurück ins vorherige Menü
– Previous/RW und Next/FW (zum vor- und zurückschalten eines Tracks/Films – wird länger diese Taste gedrückt wird der Film/Musik vor- und zurückgespult)
– Play/Pause (zum stoppen und wiedergeben eines Musikstücks/Films)
– Volume Up/Down (zum Regeln der Lautstärke)

Als nächstes Widmen wir uns der Dock Pro:

Die Dock Pro macht einen qualitativ sehr hochwertigen und „schweren“ Eindruck.
Auf der Vorderseite befindet sich eine blaue LED mit dem Schriftzug „Logic 3“ die in verschiedenen Helligkeiten leuchtet:

LED leuchtet schwach – Dock ist im Standby Modus bzw. iPhone/iPod ist ausgeschaltet
LED ein – Dock eingeschaltet
LED aus – kein Netzadapter angeschlossen bzw. iPhone/iPod nicht angeschlossen

Der einzige „Nachteil“, wenn man so möchte ist, dass die LED nicht abgeschaltet werden kann.
Beim Film gucken in einem dunklen Raum, fällt sie schon in das Auge des Betrachters.

Auf der Rückseite befinden sich sehr viele Anschlußmöglichkeiten:
– Mini USB Anschluß, zum Anschluß an den PC (Kabel wird mitgeliefert)
– Schalter zum umschalten von GRB auf TV Modus
– 3 Cinchbuchsen zum Anschluß eines RGB Gerätes (Y/G – Pb/b – Pr/R)
– 2 Cinbuchsen / Stereo Ausgang (L/R)
– 2 Cinchbuchse zum Anschluß an ein TV – Gerät (Video out)
– Power in / Anschluß des Netzteils (im Lieferumfang enthalten)

Ein Videokabel befindet sich nicht im Lieferumfang, was für mich auch verständlich ist.
Zu viele Geräte mit zu vielen Anschlußmöglichkeiten befinden sich auf dem Markt,
dies würde den Lieferumfang sprengen.

Ansonsten macht die Dock Pro mit ihren starken schwarz/silber Konstrasten und dem Klavirlackfinish einen sehr edlen Eindruck.
Ein Umfallen mit dem iPhone in der Dock ist so gut wie ausgeschlossen.
Die Dock hat einen sehr tiefen Standbereich und der Schwerpunkt liegt fast im Fuß der Dock.
Auch hier wurde mitgedacht.

Praxistest Musik:

Zuerst schließen wir die Dock an eine Musikanlage an.
Als Referenz muss hier mein Sony STR-DE 5.1 System (Stereo Betrieb) mit Nubert – Lautsprechern herhalten.
Auf Bilder wird es schwer den Klang festzuhalten daher Berichte ich via Text.
Subjektiv höre ich keinen Unterschied zu einer normalen CD.
Die Lieder auf meinem iPhone liegen in 320 kbit/s vor. Der Klang ist etwas leiser, als der von einer CD.
Qualitativ aber (für meine Ohren) identisch.
Auf so etwas hatte ich gehofft! Nun steht dem Hörgenuss über die Anlange nichts mehr im Wege.
Via W-Lan oder UMTS kann man auch endlich viele ausländische Radiosender über die große Anlange genießen.

Praxistest Video:

Kommen wir zu meinem Lieblingsthema.
Ich möchte natürlich auch Videos über das iPhone auf meinem TV gucken. Ich war skeptisch bezüglich der Qualität.

Holen wir zum Verständnis ein ganz klein bischen aus.
Ein normales TV – Bild wird in Deutschland mit 720 × 576 Pixeln Übertragen.
Das iPhone kann 480 x 320 px, aber auch 640 x 480 Pixel – Videos abspielen.

Verwendet man eine geringere Auflösung als 720 × 576 Pixel, muss der Fernseher „interpolieren“.
Das heißt es müssen Pixel dazugerechnet werden, die nicht vorhanden sind, um das Video als Vollbild darzustellen,
da unser iPhone Video ja kleiner als 720 × 576 Pixel ist.
Je mehr interpoliert werden muss, desto schlechter wird die Qualität.

In Deutschland gibt es zur Zeit verschiedene TV – Geräte und Auflösungen, die gänigsten sind:
Normales TV Bild eines Röhrenfernsehers: 720 × 576 Pixel
HD Ready LCD TV: 1368 × 768 Pixel
Full HD LCD TV: 1920 x 1080 Pixel

Schauen wir uns nun die Vergleiche mit der Dock Pro an.

Möchte man öfter mit dem iPhone Filme schauen, sollten diese auf 640 x 480 Pixel konvertiert werden, der maximal abspielbaren Größe des iPhone.

Da man die Qualität nicht 100%ig auf den Bildern beurteilen kann, in Wirklichkeit war die Qualität um ein vielfaches besser,
fasse ich hier nochmal mit eigenen Worten zusammen:

Röhren TV:

Auflösung 480 x 320 px:

– sehr gute und klare Auflösung
– Unterschied zur 640-er Auflösung nur bei sehr genauer Betrachtung sichtbar

Auflösung 640 x 480 px:

absolute DVD Qualität !
– sehr scharfes gutes Bild
– keinerlei Bildprobleme

Da man auf den Bilder das Ergebnis nicht wirklich beurteilen kann, auch hierzu einige Worte:
Die Qualität ist auf „normalen“ Röhren-TV-Geräten besser, als auf einem Full HD.
Die Auflösung ist hier zu hoch, auf einem HD-Ready-Gerät müsste es noch gehen.
Wenn ich 3 Meter von einem Full-HD entfernt sitze, kann ich zumindestens in „brauchbarer“ Qualität schauen.
Die hier gezeigten Bilder wurden auf einem Full HD TV aufgenommen. Das Video auf dem iPhone
lag in 640×480 pixeln vor. Die Quelle war eine HDTV Aufnahme.

Fazit:
Die Logic 3 Dock Pro ist 100%ig ihr Geld wert.
Wer eine Dock sucht, die wirklich alles kann – Laden, Syncen, Musik und auch Filme
auf dem Fernseher abspielen – sollte hier zuschlagen.
Die Qualität der Dock ist über jeden Zweifel erhaben. Der Lieferumfang ist sehr gut.
Die Dokumentation des beiligenden Handbuches ist knapp gehalten. Sie enthält aber alles was man braucht,
um die Dock erfolgreich in Betrieb zu nehmen.

Verbesserungsvorläge habe ich, auch nach diversen Tests mit der Dock, keine zur Hand.
Das Einzige was stören könnte, ist die nicht abschaltbare LED.

Prädikat: absolute Kaufempfehlung !

Logic 3 Webseite

Produktseite Logic 3 Dock Pro

Update:

Die Logic 3 Pro Dock ist auch sofort wieder bei Amazon Bestellbar.

Quelle:
http://www.igadget-news.de/Hardware/Hardware/review-logic-3-pro-dock-fuer-das-iphone.html