Kategorien

GPO für Druckerinstallation

In den GPO die Registry wie unten anpassen dann sollte das mit dem Druckern funktionieren, und nicht wie gehabt mit den Print to Point arbeiten.???

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftWindows NTPrintersPointAndPrint]
„InForest“=dword:00000000
„Restricted“=dword:00000000
„TrustedServers“=dword:00000000

Quelle: Brunner Bernhard Chef und Mentor der MCITP´s 2010

Ausgabe von User mit Telefonnummern aus den ADDS

Ausgabe von User mit Telefonnummern und schreiben in die Ausgabe.txt

dsquery mit Telefonnummer
dsquery user | dsget user -display -tel >> c:ausgabe.txt

LDIF
ldifde.exe -s name_eines_dc -m -u -f C:telefonnummern.txt -r (objectCategory=person) -l sAMAccountName,facsimileTelephoneNumber,givenName,telephoneNumber

Visio
Microsoft Active Directory Topology Diagrammer
Link: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=cb42fc06-50c7-47ed-a65c-862661742764&displaylang=en
Ausgabe der ADDS-Struktur in Visio

dsquery Abfrage inaktiver Computer

dsquery computer -inactive 12 > c:default.txt

dsquery = Befehl
computer = Suchbefehl
-inactive = Suchbefehl
12 = Wochenangabe
> c:default.txt = Ausgabe in ein Textfile

dsquery ist sozusagen ein Vorsatzadapter zu den restlichen Kommandos. Diese erwarten nämlich immer einen DN, mit dem ein Objekt eindeutig identifiziert wird. Wenn Sie dieses Attribut nicht wissen (weil Sie beispielsweise alle Accounts deaktivieren möchten, die länger als vier Wochen nicht angemeldet waren), dann hilft Ihnen dsquery weiter. Als Ergebnis der Suche wird jeweils der DN auf die Standardausgabe ausgegeben und kann so direkt per Pipelining an dsmod und die anderen Kommandos übergeben werden.

Damit Sie nicht alle LDAP-Queries selbst erstellen müssen, existiert eine ganze Reihe von Unterkommandos für vorbereitete Suchen:

Weiterlesen

Design MY

http://forum.ecombiz.de/my/4286-logo-wird-nicht-angezeigt.html

http://forum.ecombiz.de/web-to-date-6-forum/4265-logo-vergroessern.html

BGInfo

Wie oft sind Sie schon zu einem System in Ihrem Büro gelaufen und mussten sich durch mehrere Diagnosefenster hindurchklicken, um sich an wichtige Aspekte seiner Konfiguration wie z. B. Namen, IP-Adresse oder Version des Betriebssystems zu erinnern. Wenn Sie mehrere Computer verwalten, benötigen Sie wahrscheinlich BGInfo. Es zeigt auf dem Hintergrund des Desktops automatisch relevante Informationen zu einem Windows-Computer an, wie z. B. Computernamen, IP-Adresse, Service Pack-Version und mehr. Sie können jedes Feld sowie Schriftart und Hintergrundfarben bearbeiten, und Sie können BGInfo in Ihren Startordner stellen, sodass es bei jedem Start ausgeführt wird, oder es sogar so konfigurieren, dass es als Hintergrund für den Anmeldebildschirm angezeigt wird.

Da BGInfo einfach eine neue Desktopbitmap schreibt und dann beendet wird, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass es Systemressourcen verbraucht oder andere Anwendungen stört. BgInfo kann unter Windows 2000 SP4 Rollup 1 oder höher ausgeführt werden.

Sysinternals BgInfo

Weiterlesen